Nicorette Spray – Alles was Du über Nikotinsprays wissen musst

von | 19. Februar 2018 | Rauchen aufhören Hilfsmittel

Mit dem Rauchen aufhören, gestaltet sich leider nicht immer einfach. Auch wenn sich viele Raucher der Gefahr bewusst sind. Und wissen – Lungenkrebs Lebenserwartung: ist nicht besonders hoch. Geben nach ein paar Tagen oder sogar schon Stunden auf und greifen wieder zur Zigarette. Schließlich sind die Entzugserscheinungen, die mit einem Rauchstopp einhergehen, in der Regel sehr stark ausgeprägt: Angefangen bei Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen bis hin zu Unruhe und depressiver Stimmung ist das Repertoire sehr vielfältig und von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Zum Glück gibt es hier inzwischen zahlreiche Hilfsmittel, die den Rauchstopp erleichtern. Eins dieser Hilfsmittel aus dem Bereich Nikotinersatztherapie ist das Nicorette Spray.

Aber wie wirkt das Spray eigentlich genau? Und was ist bei der Anwendung zu beachten?

 

Nicorette Spray: Was ist ein Nikotinspray?

 

Das Spray zählt zur Nikotinersatztherapie. Damit wird dem Körper weiterhin Nikotin zugeführt. Mit dem Ziel, den Nikotinentzug, der mit dem Rauchstopp einhergeht, zu unterbinden bzw. zu mindern.

Zu beachten gilt hier, dass das Nikotin-Spray nur sehr kleine Mengen an Nikotin an den Körper abgibt. Des Weiteren entfallen so die weiteren gesundheitsgefährdenden Stoffe aus dem Zigarettenrauch. Wie beispielsweise Kohlenmonoxid oder Teer. Eine ähnliche Variante der Raucherentwöhnung ist ein Nikotinpflaster.

Optisch erinnert das Nikotin-Spray ein wenig an eine kleine Parfümflasche oder an ein Deo. Es ist klein und kompakt, so dass es problemlos in jeder Hosentasche seinen Platz findet. Mit einem Druck auf den oberen Sprühkopf entweicht das Spray. Nicht zu verwechseln ist es mit einem Nikotin-Inhalatoren.

Hier wird das Nikotin ähnlich wie bei einer Zigarette inhaliert, was bei einem Nicorette Spray nicht der Fall ist. Das Nicorette Spray darfst Du nicht inhalieren. Das im Spray enthaltene Nikotin nimmst Du bereits über die Mundschleimhaut auf.

 

Wie wird Nicorette Spray angewendet?

 

Die Nicorette Spray Anwendung gestaltet sich sehr einfach und unkompliziert. Der Zeitpunkt der Anwendung ist wie bei einem Nikotinkaugummi.

Tritt im Zuge des Rauchstopps bei Dir ein akutes Verlangen nach einer Zigarette auf, dann nimmst Du das kleine Mundstück einfach an den Mund. Dann drückst Du einfach auf den Sprühkopf. Schon entweicht das Spray in Deine Mundhöhle und lindert, laut der Herstellerangaben, das Rauchverlangen in nur 60 Sekunden.

Wichtig ist bei der Anwendung, dass Du die Dosierungsempfehlung einhältst.

Damit eventuelle Nicorette Spray Nebenwirkungen erst gar nicht auftreten. Zu den Nebenwirkungen aber später mehr.

Beim Nicorette Spray sind die Erfahrungen weitestgehend sehr positiv.

Der Hersteller empfiehlt bei akutem Rauchverlangen alle 30 bis 60 Minuten ein bis twei Sprühstöße. Maximal aber nicht mehr als vier Sprühstöße in der Stunde.

Des Weiteren sind 64 Sprühstöße pro Tag nicht zu überschreiten. Die empfohlene Dauer der Therapie beträgt 12 Wochen. Wichtig ist, dass Du das Spray nicht inhalierst. Am besten ist es, wenn Du direkt nach dem Sprühstoß in den Mund nicht schluckst.

 

Denn dann erzielst Du laut Herstellerangaben die besten Ergebnisse. Natürlich ist während der Anwendung das Trinken und Essen einzustellen.

 

Wie läuft die Therapie mit Nicorette Spray ab?

 

Wie bereits erwähnt, empfiehlt der Hersteller eine maximale Therapiedauer von 12 Wochen. Bis zur 6. Woche ersetzt das Spray die gewohnten Zigaretten. Indem Du ein bis zwei Sprühstöße alle 30 bis 60 Minuten anwendest. Wer zum Beispiel pro Tag 15 Zigaretten geraucht hat, sollte mit 15 bis 30 Sprühstößen täglich auskommen.

Dabei nie die empfohlene Höchstdosis von 64 Sprühstößen pro Tag, zwei Sprühstößen hintereinander und mehr als vier Stößen pro Stunde überschreiten.

Von der 6. bis zur 9. Woche halbierst Du die Anzahl der Sprühstöße. Mit dem Ziel, nach Beendigung der 12. Behandlungswoche nur noch zwei bis vier Sprühstöße am Tag zu benötigen. Ist dieses Ziel erreicht, kannst Du das Nicorette Spray absetzen. Grundsätzlich solltest Du die Anwendung mit dem Nicorette Spray, mit geringer Dosis maximal bis zu 6 Monate fortgeführt werden.

 

Wer darf das Nicorette Spray nicht benutzen?

Grundsätzlich darfst Du Nicorette Spray nur anwenden, wenn Du über 18 Jahre bist.

Des Weiteren wird von der Anwendung in der Schwangerschaft und in der Stillzeit abgeraten. Wenn nicht anders möglich, sollte zumindest zur Anwendung in der Stillzeit und Schwangerschaft, vorher der Arzt konsultiert werden.

Nikorette Spray Arzt befragen

Nikorette Spray Arzt befragen

Nikorette Spray Arzt frage Auch Personen, die noch nie geraucht haben, sollten das Nikotinspray nicht anwenden. Es gibt auch Krankheiten, bei denen Du das Spray nicht verwendet darfst. Oder Du vor dem Gebrauch Deinen behandelnden Arzt zu Rate ziehen musst.

Dies ist unter anderem der Fall, wenn in den letzten 3 Monaten ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt aufgetreten ist, eine Angina Pectoris oder eine andere Herzerkrankung vorhanden ist, die den Herzrhythmus oder Herzschlag beeinflusst.

 

Des Weiteren wird von der Anwendung bei Personen abgeraten, die unter Bluthochdruck leiden oder anfällig für allergische Reaktionen sind, da letztere durch den Einsatz des Sprays in Form von Schwellungen, Juckreiz und Hautausschlag begünstigt werden können.

Eine Anwendung ist auch dann nicht zu empfehlen, wenn eine Lebererkrankung, Diabetes, eine Nierenerkrankung, eine überaktive Schilddrüse oder eine Entzündung der Speiseröhre besteht.

In diesem Fall ist das Nicorette Spray schädlich. Das gilt auch bei einem Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür oder einem Tumor der Nebennieren.

Grundsätzlich gilt daher, dass ein Arzt vorher konsultiert werden sollte, wenn Vorerkrankungen bestehen, auch wenn diese hier nicht aufgeführt sind. So gehst Du auf Nummer sicher bei der Anwendung und musst aufgrund einer Erkrankung keine Sorgen vor gefährlichen Nebenwirkungen haben.

Nicorette Spray: Wie lange reicht es?

 

Damit die Therapie mit Nicorette Spray nicht in Verzug gerät, sollte immer rechtzeitig für Ersatz gesorgt werden.

Da ein Nicorette Spray keine Anzeige aufweist oder ein verringertes Gewicht, wenn es langsam leer wird, sollte die ungefähre Anwendungsdauer vorher ausgerechnet werden. Eine Nicorette Flasche enthält Lösung für maximal 150 Sprühstöße.

So kann der Verbrauch hochgerechnet werden. Je nachdem wie häufig das Spray zum Einsatz kommt, verringert und verlängert sich die Anwendungsdauer dementsprechend.

Grundsätzlich empfiehlt sich der Kauf von einem Nicorette Spray Doppelpack, um hier stets auf der sicheren Seite zu sein und nicht plötzlich ganz ohne Spray dazustehen und schlimmstenfalls wieder zur Zigarette zu greifen.

Welche Nicorette Spray Inhaltsstoffe sind enthalten?

Zu den Hauptbestandteilen vom Nicorette Spray gehört natürlich zum einen Nicotin und zwar 1 Milligramm pro Sprühstoß.

Zu den weiteren Bestandteilen des Sprays gehören folgende: Propylenglycol, Trometamol, Ethanol, Poloxamer, Glycerol, Levomenthol, Natriumhydrogencarbonat, Aromastoffe, Minz-Aroma, Sucralose, Acesulfam kalium, gereinigtes Wasser und Salzsäure für den pH-Wert.

 

Können bei der Anwendung von Nicorette Spray Nebenwirkungen auftreten?

 

Einige, die das Spray anwenden, haben die Erfahrung gemacht, dass das Nicorette Spray Schluckauf verursacht, andere sagen wiederum „Das Nicorette Spray brennt im Hals„. Diese Nebenwirkungen sind ganz normal und kein Grund zur Sorge.

Manchmal kann auch ein leichtes Brennen auf den Lippen auftreten, wenn diese mit dem Spray in Kontakt kommen. Daher sollte der Kontakt mit den Lippen vermieden werden. Alles in allem sind die Nicorette Spray Erfahrungen überwiegend sehr positiv und die Nebenwirkungen wenn sie auftreten nicht sehr stark ausgeprägt.

 

Nicorette Spray bestellen: Wo kann man Nicorette Spray kaufen?

 

Da es sich beim Nicorette Spray um eine Nikotinersatztherapie handelt, sind alle Produkte in diesem Segment und so auch das Spray apothekenpflichtig.

 

Ein Rezept brauchst Du dafür nicht.

 

Aktuell beläuft sich der Nicorette Spray Preis auf 33 Euro pro Stück im Einzelpack. Deutlich günstiger ist der Doppelpack*, der zwei Sprays enthält und rund 45 Euro kostet.

Auch wenn der Anschaffungspreis viele zunächst abschreckt, ist dies zum Vergleich zu den Zigarettenpreisen natürlich um einiges günstiger.

 

Nikorette Spray für den Rauchstopp

Nikorette Spray für den Rauchstopp

 

Außerdem dient das Spray lediglich zur Rauchentwöhnung, so dass die Behandlungsdauer und somit auch die Nicorette Spray Kosten überschaubar bleiben. Nicht zu vergessen ist natürlich der gesundheitliche Nutzen, der sich durch den Rauchstopp ergibt.

Erhältlich ist Nicorette Spray sowohl vor Ort in klassischen Apotheken als auch in gut sortierten Online-Apotheken. Du kannst also Nicorette Spray bestellen und zwar in zahlreichen Online-Shops aber auch ganz klassisch in gut sortierten Drogerien und im Handel kaufen.

Grundsätzlich kannst Du Nicorette Spray günstig kaufen, wenn Du auf aktuelle Online-Angebote achtest oder den Nicorette Spray Doppelpack mit dem Nicorette Spray 2 Stück dem Einzelpack vorziehst.

 

Welche Vorteile weist Nicorette Spray auf?

 

Im Nicorette Spray Test wird schnell deutlich, dass diese Art der Nikotinersatztherapie, im direkten Vergleich zu anderen Varianten einige entscheidende Vorteile zu bieten hat.

Zum einen ist das Spray sehr kompakt und handlich, so dass es in der Hosentasche verstaut werden kann und man es sofort griffbereit hat, falls einen das Rauchverlangen erwischt.

Das minimiert wiederum das Risiko für einen Rückfall.

 

Des Weiteren ist es einfach in der Handhabung. Es muss lediglich der Sprühknopf gedrückt werden und das Nikotin Spray an den Mund gehalten werden.

Vorher muss der Spender entriegelt werden, indem die Taste nach unten geschoben und leicht nach innen gedrückt wird. Nun kann das Oberteil vom Spender ganz normal nach oben geschoben und entriegelt werden.

 

Vorrichtung dient als Kindersicherung

Diese Vorrichtung dient als Kindersicherung, so dass der Spender in der Tasche nicht einfach drauf los sprühen kann. Zudem schützt es davor, dass Kinder das Spray einfach öffnen können. Daraus ergibt sich auch gleichzeitig ein weiterer Vorteil.Dank der Kindersicherung ist das Spray vor dem Zugriff von Kindern geschützt.

Ein weiterer sehr entscheidender Vorteil vom Nicorette Spray besteht darin, dass es sehr schnell wirkt. Wie bereits erwähnt, soll es das Rauchverlangen innerhalb von nur 60 Sekunden lindern.

Hinzu kommt, dass es sogar klinisch bewiesen werden konnte, dass die Chancen für den dauerhaften Rauchausstieg durch den Einsatz des Sprays um 2,5 mal erhöht sind.

Hinzu kommt, dass das Nicorette Spray für den sofortigen Ausstieg geeignet ist. Bei dem der angehende Nichtraucher sofort das Rauchen normaler Zigaretten einstellt. Und für die schrittweise Reduzierung der normalen Zigaretten. Wobei letzteres beim Einsatz des Sprays nicht unbedingt empfohlen wird.

Kann Nicorette Spray überdosiert werden?

 

Ja, die Gefahr besteht. Eine Überdosierung besteht, wenn Du neben dem Spray noch normale Zigaretten rauchst. Oder Dir versehentlich eine größere Dosis verabreicht.

In diesem Fall ist sofort ein Arzt aufzusuchen.

Anzeichen für eine Überdosierung sind ein allgemeines Krankheitsgefühl in Form von Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen, ein erhöhter Speichelfluss sowie Schwindel, Kopfschmerzen, Schweißausbrüche, Hörstörungen bis hin zu einem starken Schwächegefühl.

Bei einer besonders hohen Dosierung kommt es teilweise zu Atembeschwerden und einem Blutdruckabfall. Auch sind ein gefährlicher Kreislaufkollaps und Krampfanfällen möglich. Um eine Überdosierung bei sich und anderen zu vermeiden, ist das Nicorette Spray nur in empfohlener Dosis zuzuführen. Darüber hinaus so zu lagern, dass Kinder keinen Zugriff haben.

 

Gibt es Alternativen zum Nicorette Spray?

 

Nicorette bietet auch noch weitere Präparate zur Rauchentwöhnung an, so dass es durchaus möglich ist auf eine Nicorette Spray Alternative umzusteigen, wenn einem dieses Präparat nicht zusagt.

Neben dem Nicorette Quick Spray gibt es so zum Beispiel auch einen Nicorette-Inhalator, Nikotinpflaster, Nikotinkaugummis und Lutschtabletten. Welche Variante einem zusagt, ist individuell immer sehr unterschiedlich, so dass keine pauschale Empfehlung für ein einzelnes Produkt ausgesprochen werden kann.

 

Es kann manchmal hilfreich sein, zunächst verschiedene Präparate zu testen.

 

Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit einzelne Präparate miteinander zu kombinieren. Nicorette Spray ist zum Beispiel mit den TX Pflastern des Herstellers kombinierbar. Das heißt aber nicht, dass Du eigenständig Präparate dieser Art kombinieren kannst.

Lese Dir immer die Anwendungsempfehlung des Herstellers gründlich durch.

Beachte, welche Kombinationsmöglichkeiten dieser vorschlägt und ob diese überhaupt möglich sind. Ansonsten besteht die Gefahr einer Überdosierung.

Wer sich hier unsicher ist, findet auch einen umfangreichen Ratgeber auf der Seite des Herstellers und kann sich dort über die Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Präparate einen Überblick verschaffen. Auch Erfahrungs- und Testberichte können eine sehr wichtige erste Anlaufstelle sein, um sich die Entscheidung zu erleichtern, welches Präparat für einen in Frage kommen könnte.

 

Fazit:

Zusammenfassend haben die meisten Anwender mit Nicorette Spray sehr gute Erfahrungen gemacht. Unabhängig davon, ob man sich die Nicorette Spray Erfahrungen Forum anschaut oder aktuelle Test- und Erfahrungsberichte liest. Viele Anwender leiden durch das Spray nicht mehr an den starken Stimmungsschwankungen und anderen typischen Entzugserscheinungen.  Welche mit dem Rauchstopp oftmals einhergehen und dadurch fiel es ihnen leichter das Rauchen aufzugeben. Allgemein mildert die geringe Nikotinzufuhr die Entzugserscheinungen. Einzig und allein den Geschmack empfinden viele Anwender als nicht sehr angenehm. Dies ist aufgrund der überwiegend tollen Wirkungsweise absolut zu verschmerzen.

Sichere Dir jetzt kostenlos...
DIE 12 BESTEN TIPPS, MIT DENEN DU ENDLICH NICHTRAUCHER WIRST

Wie Du die Gefahren eines Rückfalls erkennst und umgehst. 

You have Successfully Subscribed!