it is

Katarakt – Grauer Star durch blauen Dunst

von | Medizinstudium

Katarakt – Grauer Star durch blauen Dunst. Dieser Titel weist auf den nachfolgenden Artikel hin, den man sich als Raucher einmal genauer ansehen sollte. Denn das Rauchen ungesund ist, ist ja jedem bekannt. Geht es um die möglichen Folgen des Rauchens, fallen Dir sicher drei bis vier auf Anhieb ein. Die bekannteste Folge vom Rauchen ist Lungenkrebs, welche Dir vielleicht zuerst in den Sinn kommt. Vielleicht ist Dir aber auch bekannt, dass Du durch das Rauchen eine COPD Lunge bekommen kannst. Aber was viele Raucher nicht wissen oder als nicht erwähnenswert betrachten. Die Nikotinsucht begünstigt auch die Bildung von Augenkrankheiten wie dem Katarakt.

 

Katarakt Definition

Das Wort Katarakt ist im Deutschen seit dem 16. Jahrhundert nachweisbar und bedeutet Wasserfall. Die ursprüngliche Herkunft aus dem altgriechische für katarráktēs. Was so viel wie herabstürzend definiert.

Auf den entsprechenden Seiten und in der Literatur sind folgende Synonyme aufgeführt: Grauer Star, Cataract, Cataracta, Cataracta senilis oder Rindentrübung. Damit ist im Allgemeinen aber immer die Trübung der Augenlinse gemeint.

 

Da sich die Pupille aufgrund des sehr reifen Stars grau färbt. Und der Betroffen durch das mangelnde Sehvermögen einen starren Blick zeigt, wird die Augenerkrankung auch Grauer Star genannt.

Die Augenkrankheit ist schon seit der Antike bekannt. Die Erkrankten meinten, durch einen Wasserfall zu sehen, nachdem sich ihre Linsen immer weiter trübten.  

Der Graue Star hat aber nichts mit “Grüner Star” oder mit “Schwarzer Star” zutun. Diese Bezeichnungen stehen für andere Erkrankungen des Auges.  

Die Katarakt Formen unterscheidet man:

  • Cataracta nuclearis (Kernstar)
  • (Rindenstar) = Cataracta corticalis 
  • Cataracta subcapsularis posterior (subkapsuläre hintere Rindentrübung)

 

 

Katarakt Ursache

Der Katarakt ist mit einem deutlichen Abstand die  häufigste Ursache für einen Sehminderung. Fehlen die typischen Auslöser, tritt der Katarakt in der Regel erst im Alter auf. Mit Auslöser entwickelt er sich aber auch viel früher.

Katarakt Ursachen im Überblick:

    • Diabetes
    • Drogen
    • Ernährungsmangel
    • Ionisierende Strahlung
    • Rauchen
    • Traumata
    • Weißfleckenkrankheit

 

In Berufen, bei denen regelmäßig heiße Materialien verarbeitet werden, besteht erhöhte Gefahr an einem Katarakt zu erkranken. Betroffen sind beispielsweise Berufe, bei denen an einem Hochofen gearbeitet wird oder bei dem selten gewordenen Beruf des Glasbläsers. Hierfür sind die

Katarakt Verursacht durch Rauchen

Katarakt Verursacht durch Rauchen

Bezeichnungen Glasmacherstar, Feuerstar und Wärmestar geläufig.  

Das Rauchen begünstigt die Ausbildung eines Kataraktes. Zum Vergleich: Raucher, die mehr als 15 Zigaretten pro Tag rauchen, haben gegenüber Menschen, die noch nie geraucht haben, ein 42 % erhöhtes Risiko. Hier findest Du die entsprechende Studie: Smoking Cessation and the Risk of Cataract

Entscheidest Du dich dafür und möchtest mit dem Rauchen aufhören, dann kannst Du damit die Notwendigkeit einer Operation reduzieren. Das gilt für Frauen sowie für Männer. Diese Entscheidung hat in Bezug darauf aber vor allem bei männlichen Rauchern eine positive Auswirkung.

Das bedeutet nicht, dass Du als Nichtraucher immun bist. Denn ein generelles Erkrankungsrisiko verhinderst Du damit nicht. Du reduzierst aber aktiv die Möglichkeit.

 

Was ist die Ursache der Linsentrübung?

Was genau ist dafür verantwortlich, dass sich die normalerweise klare Linse jetzt grau färbt? Beziehungsweise soweit eingetrübt, dass sich dadurch das Sehvermögen verschlechtert?

Der Katarakt ist das Ergebnis einer Störung der Kristalline. Die Kristalline sind Hauptbestandteil der Augenlinse. Bei diesem Strukturproteine ist im Fall einer Erkrankung die Anordnung gestört.

 

Die Katarakt Symptome

In erster Linie wird ein langsam eintretender aber auch schmerzloser Verlust der Sehschärfe beschrieben. Gerade dann, wenn die Augenkrankheit in den zentralen Bereichen der Linse auftritt.

Aufgrund der beginnenden Trübung der Linse kommt es zu einem verschwommenen Sehen. Weiterhin folgen zunehmend eine erhöhte Blendungsempfindlichkeit.

Das Bild, welches der Betroffene sieht, verliert nach und nach an Kontrast. Der Grund dafür ist folgender:

Die Trübung der Linse streut das einfallende Licht. Das Licht wird diffus.

Ähnlich wie bei einer Sicht durch eine Milchglasscheibe. Der Patient sieht seine Umwelt so, als würde nur noch Nebel herrschen.

Mit einem bestehenden Katarakt sieht man nicht nur wie durch einen Schleier. Der Seheindruck nimmt auch an farbigkeit ab und ist unscharf. Die Erkrankung verursacht auch eine Verschlechterung der Hell-Dunkel-Anpassung. Das räumliche Sehen wird eingeschränkt und es kann zu Doppelbilder sowie dreifach Bildern kommen.

Welches Symptome aber schlussendlich auftreten, hängt auch von der jeweiligen Form des Katarakts ab. Und wie sehen diese im Detail aus?