it is

Nahrungsergänzungsmittel – Freund oder Feind des Rauchers?

von | Rauchen aufhören Hilfsmittel

Nahrungsergänzungsmittel – Freund oder Feind des Rauchers? Das Rauchen ist eine Sucht. Auch wenn Dir deine allererste Zigarette mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit nicht im Geringsten geschmeckt hat. So vollzieht sich die Gewöhnung an die Nikotinsucht doch relativ schnell und einfach. Mal hier eine mitgeraucht, mal da bei einer Feier und irgendwann dann schließlich auch alleine. Wäre es doch auch genauso einfach, und man könnte einfach wieder mit dem Rauchen aufhören.

Doch das ist es leider nicht. Im Gegenteil, es ist sogar eine große Herausforderung. Viele Raucher brauchen mehrere Versuche, bis sie es dann endlich zum Nichtraucher geschafft haben.

Daher ist man auch für jedes Hilfsmittel dankbar, welches den Nikotinentzug erträglich macht. Hilfsmittel zur Rauchentwöhnung gibt es viele. Die Mittel der Nikotinersatztherapie sind Dir dabei sicher schon bekannt. Aber wie sieht es mit Nahrungsergänzungsmittel aus? Können Nahrungsergänzungsmittel Dir beim Rauchstopp wirklich helfen? Oder sind sie womöglich schädlich für Raucher? In diesem Artikel erfährst Du es.

 

Nahrungsergänzungsmittel Definition

Wie der Name schon sagt: Die Definition von Nahrungsergänzungsmittel liegt im größten Teil bereit im Namen.

Als Nahrungsergänzungsmittel werden grundlegend die Mittel bezeichnet, die ergänzend zur herkömmlichen Nahrung eingenommen werden.

Es sind Lebensmittel beziehungsweise Erzeugnisse, die entweder einen Mangel ausgleichen sollen. Oder eine bestimmte Wirkung durch die Konzentrationen bestimmter Inhaltsstoffe verbessern oder vereinfachen sollen.

In welcher Form Du dir diese Mittel zuführen kannst, kommt ganz auf die Nahrungsergänzung und auf Zweck an. Das kann zum Beispiel eine Tabletten, eine Kapseln oder auch in der Form von Pulver sein.

 

Formen der Ergänzungsmittel:

  • Tabletten
  • Kapseln
  • Pulver

 

Offiziell gelten die ergänzenden Mittel nicht als Arznei. Dennoch befinden sich viele nahe an der Grenze dazu. Daher sind auch bestimmte Angaben vom deutschen Gesetzgeber vorgegeben.

Diese müssen auf den Ergänzungsmitteln bzw. deren Verpackung sichtbar angebracht sein, denn sie enthalten keine Packungsbeilagen. Zu den Pflicht-Texten auf den Verpackungen zählen Angaben, die sich beispielsweise auf die Gesundheit beziehen.

Sollten sich diese Angaben aus einem unerfindlichen Grund nicht auf oder in der Verpackung befinden. Dann solltest Du der Vorsicht und vor allem Deiner Gesundheit zuliebe die Finger davon lassen.

 

Nahrungsergänzungsmittel Sinnvoll oder unnötig

Nahrungsergänzungsmittel Sinnvoll oder unnötig?

 

Sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll?

Ein gesunder Otto Normalverbraucher mit einem ganz normalen Lebensstil. Der seinen Körper keinen außergewöhnlichen Belastungen unterzieht. Der sich ausgewogen und gesund ernährt.

Sich zu dem ausreichend bewegt und viel an der frischen Luft ist, braucht keine zusätzliche Ergänzung zur Nahrung.

In seinem Fall ist eine zusätzliche Versorgung mit Nahrungsergänzungsmittel nicht sinnvoll und unnötig.

Im Umkehrschluss heißt das aber nicht, dass in den anderen Fällen die Nahrungsergänzungsmittel geeignet sind.

Am Beispiel der Ernährung:

Wenn man sich aus Gewohnheit oder anderen Einflüssen ungesund ernährt, dann kann dieser Mangel nicht mit zusätzlichen Mitteln ausgleichen werden.

Zum Frühstück Brötchen mit Schoko-Aufstrich, zum Mittagessen schnell mal beim Bürger ran und zum Abendbrot ein Fertiggericht oder eine Leckere Pizza in den Ofen geschoben.

Diese Ernährungsweise kann vereinzelt mal mit durchgehen.

Natürlich ist jedem klar. Diese Form der Nahrungsaufnahme führt früher oder später zu Problemen.

Den Mangel an Vitamine, Mineralstoffe und sonstige wichtige Stoffe, die der Körper braucht, kann dann auch nicht mit zusätzlich zugeführten Mitteln kompensiert werden!!

 

Wann machen Nahrungsergänzungsmittel Sinn?

Jetzt kannst Du die Fragen stellen: Ja aber gibt es denn überhaupt Fälle, in den eine Ergänzung der Nahrung Sinn macht?

Oder ist die ganze Sache nur eine Masche der Industrie, die mit viel Fantasie Produkte auf den Markt bringt. Um dann ordentlich daran zu verdienen?

An dieser Stelle muss man ganz klar nein sagen. Denn es gibt schon Situationen, in denen der einen höheren Bedarf an Nährstoffen hat.