Körper entgiften und gesünder leben

von | 5. Mai 2018 | Medizinstudium

Körper entgiften und gesünder leben. Das ist der Wunsch vieler Menschen. Und damit vielleicht auch Dein Wunsch. Eventuell fehlt Dir die Power, bist kraftlos und antriebslos. Mit dem Bewusstsein, dass Du täglich mit vielen Giftstoffen in Kontakt kommst. Du sie teilweise über Deine Nahrung aufnimmst und sie ganz einfach über die Luft einatmest. Und immer wieder hört man in den Medien, dass man in bestimmten Produkten schädliche Stoffe gefunden hat, von denen es man zuvor nie erwartet hätte. Genau in diesem Moment hörst Du von einer der Methoden, um Deinen Körper zu entgiften. Ob Du damit Deinen Körper entgiften kannst und was Dir wirklich dabei hilft, Gifte von Deinem Körper fern zu halten, das erfährst Du in diesem Artikel.

Körper entgiften – wie funktioniert es?

Der menschliche Körper ist ein Wunderwerk der Natur. Unzählige biochemische Prozesse laufen in Deinem Körper ab, ohne das Du davon etwas mitbekommst.

Und so ist ein gesunder Körper auch jederzeit in der Lage, den meisten Giftstoffen selber fertig zu werden, sie ständig abzubauen und im Anschluss auszuscheiden.

Aber eine Sache ist klar.

Die Rede ist hier von den herkömmlichen Einflüssen, denen Du täglich mit Deinem Körper ausgesetzt bist. Damit sind nicht giftige Substanzen gemeint, die nur mit Hilfe von Ärzten behandelt werden können.

Dein Körper ist also selber in der Lage, die unbrauchbaren oder die für Deinen Körper giftigen Stoffe selber zu beseitigen und damit Deinen Körper zu entgiften.   Gehen wir davon aus, dass Du über die Nahrung auch Stoffe zu Dir genommen hast, die für Deinen Körper giftig oder unbrauchbar sind.

Das ist nichts ungewöhnliches

Das ist im Übrigen nichts ungewöhnliches und geschieht mit nahezu jeder Nahrungsaufnahme. Welche Stoffe das sein können, erfährst Du in diesem Artikel noch.

Zusammen mit der Nahrung landen die unerwünschten Stoffe über die Speiseröhre in den Magen. Dort angelangt beginnt Dein Magen erst einmal alles ordentlich zu zerkleinern. Danach geht es weiter in den Darm, von hier aus ins Blut  und zusammen mit dem Blut in die Leber.

 Das Blut transportiert also die Stoffe, ob giftig oder nicht, in Deine Leber.

Doch wie entgiftet Dein Körper? Wie schafft er es, wie eine komplexe Recycling-Anlage, die unbrauchbaren Stoffe von den brauchbaren zu trennen und zu beseitigen?

Mit Hilfe der Leber den Körper entgiften.

Mit Hilfe der Leber den Körper entgiften.

 

Körper entgiften mit Hilfe der Leber

Grundsätzlich nimmt die Leber in dem gesamten Prozess eine Schlüsselrolle ein. Sie ist besonders wichtig für den Stoffwechsel und filtert die gefährlichen Stoffe aus dem Blut.

Darüber hinaus produziert sie auch Galle für die Verdauung.

Doch was ist die Leber eigentlich? Natürlich weiß jedes Kind, dass es eine Leber in unserem Körper gibt. Aber die genaue Funktionsweise und eine Reihe weiterer interessanter Fakten sind den meisten eher weniger bekannt. Denn die Leber ist für sich genommen schon ein kleines Wunderwerk.

Du kannst Dir Deine Leber als eine eigene kleine Chemiefabrik in Deinem Körper vorstellen. In dieser kleinen Fabrik findet ein Teil der Entgiftung statt. Wobei die Bezeichnung “kleine” Fabrik  so nicht ganz korrekt ist. Denn im Verhältnis zu den anderen Organen, ist es die Größte Deines Körpers. Schließlich ist die Leber das größte unserer inneren Organe.

Die Leber ist nicht nur für die Entgiftung des Körpers enorm wichtig.

Mit ihren Fähigkeiten, verschiedenste Stoffe abzubauen, umzubauen oder aufzubauen, spielt die Leber auch eine wichtige Rolle bei Deinem Stoffwechsel.

Sie ist beispielsweise bei der Verstoffwechselung der Makronährstoffe Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett beteiligt.

Wenn Dich das Thema interessiert und Du wissen willst, wie Du nach einem Rauchstopp nicht zunimmst, dann schau Dir unbedingt den Artikel Stoffwechsel ankurbeln an! Hier erfährst Du alles über einen schnellen und gesund Stoffwechsel.

 

Deine Leber kann aber noch viel mehr.

Neben einer kompletten, kleinen Chemiefabrik ist Deine Leber auch ein hocheffizientes Lager- und Logistikzentrum.

Deine Leber speichert wichtige Mineralien und Nährstoffe. Dein Körper nimmt sie mit der Nahrung auf und wenn er für sie keine Verwendung hat, werden sie in der Leber eingelagert. Speicher für Spurenelemente:

 

  • Eisen
  • Kupfer
  • Mangan
  • Zink
  • Vitamine

 

Das können zum Beispiel Spurenelemente wie Eisen, Kupfer, Mangan und Zink sein. Aber auch Vitamine oder überflüssige Glukose werden hier eingelagert und für einen späteren Bedarf aufbewahrt.  

 

Entgiftung im Körper

Du hast jetzt einige Fähigkeiten Deiner Leber kennengelernt. Dennoch fragst Du jetzt sicher: Wie entgifte ich meinen Körper? Oder: Wie funktioniert die Entgiftung der Leber? Du sollst es erfahren!

Die Pfortader der Leber.

Die Pfortader der Leber. [Public domain], via Wikimedia Commons

 

Die Stoffe gelangen durch die Pfortader in die Leber. Hier wird entschieden, was mit den Stoffen passiert.

Wenn Dein Körper die Stoffe benötigt, dann werden sie auf der Stelle verwertet. Kann Dein Körper sie grundsätzlich verwerten aber sie werden momentan nicht gebraucht, dann speichert sie Deine Leber.

Bei unbrauchbaren Stoffen kann sie diese entweder umwandeln oder komplett abbauen. Die giftigen Stoffe wandelt Deine Leber so in harmlose Stoffe. Entsteht im Stoffwechselprozess beispielsweise giftiges Ammoniak, dann wandelt Deine Leber den giftigen in ungiftigen Harnstoff um.

Das wohl bekannteste Beispiel ist Alkohol.

Alkohol ist bekanntlich Gift für Deinen Körper. Würde Dich die Leber nicht entgiften, dann würde der Alkohol nach und nach Deine Organe schädigen. Bis sie Ihre Funktion aufgeben.

Aber dazu kommt es nicht. Dank Deiner hauseigenen Körperentgiftung. Und wie läuft die Entgiftung in der Leber ab?

Deine Leber bedient sich dabei zweier Enzyme. Das Enzym Alkoholdehydrogenase und das Enzym Aldehyddehydrogenase. Das erste Enzym sorgt dafür, dass der Alkohol vorerst in eine giftige Zwischenstufe umgewandelt wird.

Erst dann wird mit Hilfe des zweiten Enzyms daraus Essigsäure. Sie wird von Deinem Körper ganz normal ausgeschieden.

Im Übrigen: Da Alkohol auch Kalorien hat, wandelt Deine Leber beim Verstoffwechseln den Alkohol in Fett um. Es stecken etwa 7,1 Kilokalorien in einem Gramm puren Alkohol (Ethanol)

Neben Alkohol befreit Deine Leber das Blut aber auch von anderen Stoffen, die für Dich auf Dauer Gift sind. Stoffe, die aus dem Blutkreislauf müssen. Das sind zum Beispiel:

 

  • Bakterien
  • alte Zellen
  • defekte Zellen
  • Hormone
  • Medikamente

 

Dabei werden von ihr nur die wasserunlösliche Schadstoffe über die Gallenflüssigkeit direkt in den Darm abgegeben.

 

Wie Nieren Deinen Körper entgiften

Die Leber entgiftet Deinen Körper und kümmert sich um die wasserunlösliche Schadstoffe. Sie werden über den Darm ausgeschieden.

 

Doch was ist mit den Wasserlöslichen?

 

Die wasserlöslichen Giftstoffe gibt sie ins Blut ab. Zusammen mit dem Blutstrom gelangen sie dann zu Deiner Niere.

Die Niere ist der Freund Deiner Leber und sie unterstützen sie bei der Entgiftung Deines Körpers. Ihr Aufgabengebiet ist unter anderem die Ausscheidung der noch übrig gebliebenen Stoffe. Dazu gehören übrigens auch noch die Endprodukte des Stoffwechsels.

 

Was ist die Niere eigentlich?

Die Niere ist natürlich ein inneres Organ. Sie ist bohnenförmig und paarig angelegt. In Deinem Körper besteht ihre Hauptaufgabe daraus, Abfallstoffe aus dem Blut zu filtern und den Harn zu bilden.

Worüber die Schad- und Giftstoffe schlussendlich ausgeschieden werden. Damit ist sie auch an Deiner Entgiftung beteiligt.

Dafür fließt Dein gesamtes Blut durch die Niere. Und das bis zu 300 Mal am Tag. Tag für Tag. Dabei erfolgt eine zweifache Filtration. Bei der ersten Filtration können größere Moleküle die Filtermembran nicht passieren. Das sind z. B. Eiweiße und Blutkörperchen. Damit bleiben nur kleinere Moleküle und Wasser über. Dieses Ergebnis wird Primärharn genannt.

Hättest Du nur diese erste Filtration, dann wäre es ein echt schweres Leben für Dich. Denn mit dem Ausscheiden des Primärharns würden auch viele Stoffe entsorgt, die Dein Körper braucht. Stoffe, die zur Aufrechterhaltung der Funktionen benötigt werden.

Genau aus diesem Grund wird der Primärharn ein zweites Mal gefiltert.

Dazu passiert der Primärharn ein zweites Kapillarnetz. Hier finden jetzt wichtige Prozesse statt. Während die Stoffe durch eine Membran dringen, gleichen sie sich in ihrer Konzentration aus.

Diese Prozesse werden osmotische Prozesse genannt. Im Anschluss werden die brauchbaren Stoffe in das Blutsystem gegeben.

Das Endprodukt ist bleibt der Urin, welcher auch Sekundärharn oder Endharn genannt wird. Hier sind nun alle Schadstoffe und alle Giftstoffe enthalten, die Dein Körper entgiftet hat.

Der Harn wird in Deine Harnblase geleitet und schlussendlich ausgeschieden.

 

Körper entgiften mit gesunder Ernährung

Körper entgiften mit gesunder Ernährung

 

Den Körper entgiften mit Hausmitteln

Du kennst jetzt die Funktionsweise, mit der sich Dein Körper entgiftet.

Und zwar mit den beiden hocheffizienten Organen Leber und Niere.

Beides Wunderwerke der Natur.

Funktionieren beide Organe, wie sie es sollen.

Also bist Du gesund und es liegen keine eingeschränkten Funktionen vor, dann brauchst Du keine zusätzlichen Mittel nehmen, um Deinen Körper zu entgiften.

Du kannst jedoch dafür sorgen, dass Dein Körper gesund bleibt und damit auch Deine Leber und Deine Niere.

Denn bist Du insgesamt gesund und versorgst Deinen Körper immer mit den Nährstoffen, die er braucht, dann arbeiten auch die beiden Entgifter optimal.

Was kannst Du für einen optimalen Betrieb Deiner Entgiftungsorgane tun?

 

  • Trinke ausreichend Wasser
  • Ernähre Dich ausgewogen und abwechslungsreich
  • Bewege Dich viel, möglichst an frischer Luft
  • Treibe regelmäßig Sport
  • Sorge für ausreichend Schlaf

 

Mit Rauchstopp den Körper entgiften

Bist Du Raucher oder vielleicht Passivraucher? Dann ist mit dem Rauchen aufhören der schnellste und effektivste Weg um Deinen Körper zu entgiften.

Denn der Tabakrauch ist eine giftige Mischung aus mehr als 5000 verschiedenen Chemikalien. Viele davon auch noch krebserregend. 

Sicher fällt Dir dabei der Lungenkrebs als erstes ein. 

So schwer der Rauchstopp auch fällt. Mit dem Rauchen aufhören ist die Voraussetzung, dass Dein Körper mit der Entgiftung starten kann. Und das macht er. Darauf kannst Du dich verlassen! Die Veränderungen in Deinem Körper sind schon nach kurzer Zeit messbar.

 

  • Deine Herzfrequenz und Dein Blutdruck sinken bereits innerhalb von zwanzig Minuten.
  • Der Kohlenmonoxidgehalt in Deinem Blut sinkt nach etwa zwölf Stunden auf den Normalwert.
  • Deine gesamte Durchblutung verbessert sich innerhalb von zwei bis zwölf Wochen. Dadurch erhöht sich auch Deine Lungenfunktion wieder.
  • Nach etwa einem Monat bis neun etwa Monate nehmen auch Deine Kurzatmigkeit und der Husten langsam ab.
  • Deinen Körper geht es jetzt schon eine ganze Weile viel besser als vorher. Und damit auch Deiner Gesundheit.

Das hat zur Folge, dass auch das Risiko schwerer Erkrankungen deutlich abnimmt. So ist nach etwa einem Jahr das Risiko einer koronarer Herzkrankheit nur noch etwa halb so groß. Und auch Dein Schlaganfall Risiko ist nach etwa fünf Jahren nur noch so hoch, wie bei einem Nichtraucher.

Alkohol ist Gift für Deinen Körper.

Alkohol ist Gift für Deinen Körper.

 

Körper entgiften durch weniger Alkohol

Ob es jedem gefallen wird oder nicht. Eins ist Fakt.

Alkohol gehört zu unserem Alltag. Auch wenn man ihn nicht täglich konsumiert. So ist ein Glas Wein, ein Gläschen Sekt oder ein erfrischendes Bier unter Freunden für viele ganz normal.

Alkohol ist aber auch Gift für Deinen Körper. Genauer gesagt Alkohol ist ein Zellgift. Das Risiko für eine Erkrankung der Leber beginnt ab einem Konsum von etwa 40 Gramm bei Männer und 20 Gramm bei Frauen. Bezogen auf reinem Alkohol. Denn wenn sich der Alkohol in deinem Blut befindet, dann ist Deine Leber das Organ, welches Dich zu 97 % von dem Alkohol entgiftet.

Die restlichen drei Prozent werden über die Haut, den Atem und über den Stoffwechsel ausgeschieden.

Das Zellgift Alkohol schädigt jedoch nicht nur Deine Leber. Bei übermäßigen Alkoholkonsum steigt auch das Krebsrisiko. Darüber hinaus beschädigt es Deine Blutgefäße, Dein Gehirn und Dein Herz.

 

Wie schnell erholt sich der Körper vom Alkohol?

Deine Leber kann etwa ein Gramm Alkohol je zehn Kilogramm Körpergewicht innerhalb einer Stunde abbauen. Das sind ca. 0,1 bis 0,2 Promille je Stunde. Dabei kannst Du den Alkoholabbau nicht beschleunigen. Deine Leber braucht diese Zeit einfach dafür.

 

Zu viel Alkohol, ab wann?

Die Menge hängt von mehreren Faktoren ab. Denn zum Beispiel spielen das Geschlecht und das Körpergewicht eine Rolle. Ein erwachsender Mann sollte jedoch am Tag möglichst nicht mehr als 24 Gramm und eine erwachsende Frau nicht mehr als 12 Gramm reinen Alkohol zu sich nehmen.

Eine kleine Hilfe: Die 12 Gramm bei der Frau entsprechen etwa einem Glas Bier mit einem Volumen von 0,3 l oder einem Glas Wein mit einem Volumen von 0,125 l. Darüber hinaus sollte an mindestens zwei Tagen in der Woche ganz auf Alkohol verzichtet werden.

Liegt Dein Alkoholkonsum über diesen Werten, dann kannst Du deinen Körper ganz einfach entgiften.

Wie? In dem Du die den Alkoholkonsum runter fährst. Führe Deinem Körper weniger Alkohol zu und er wird es Dir danken. Auch wenn Du es momentan nicht merkst und Du dich super fühlst. Der Alkohol schädigt Deine Organe schleichend.

 

Körper entgiften mit Tee

Den Körper entgiften mit Hilfe von Tee.

 

Körper entgiften mit Tee

Um gesund und leistungsfähig zu sein, solltest Du immer ausreichend trinken. Das kann in Form von Wasser oder auch Tee sein.

Somit sorgst Du dafür, dass auch Deine Leber und Deine Niere richtig funktionieren. Speziell mit Tee gehen aber eine Reihe weiterer positiver Nebeneffekte einher.

Bereits im alten China wusste man die positiven Eigenschaften von Tee zu schätzen. Die heilende und stimulierende Wirkung sind auf die verschiedenen Inhaltsstoffe zurückzuführen.

Die verschiedenen Gerbstoffe und sekundären Pflanzenstoffe besitzen eine verdauungsfördernde Wirkung und sollen das Krebsrisiko senken.  Mit einer gesunden Menge Tee und einer ausreichenden Menge Flüssigkeit insgesamt kannst Du deinem Körper bei der Entgiftung helfen.

Vorsicht bei dem Genuss zu hoher Mengen von schwarzem und grünem Tee. In beiden Tees ist Koffein enthalten und das kann bei übermäßigen Mengen zu Schwindel oder beispielsweise Kopfschmerzen führen.

 

Fazit

Die schnellste und effektivste Möglichkeit Deinen Körper zu entgiften ist mit dem Rauchen aufzuhören und ein adäquater Alkoholgenuss.

Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sowie einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr sorgst Du für die Funktionsfähigkeit Deiner entgiftenden Organe. Mit viel Bewegung an der frischen Luft und einem sportlichen Hobby zahlst Du zusätzlich auf Deine Gesundheit ein.

Damit schaffst Du die besten Voraussetzungen, damit sich jeder Zeit Dein Körper entgiften kann.     

Sichere Dir jetzt kostenlos...
DIE 12 BESTEN TIPPS, MIT DENEN DU ENDLICH NICHTRAUCHER WIRST

Wie Du die Gefahren eines Rückfalls erkennst und umgehst. 

You have Successfully Subscribed!