it is

Nikotinvergiftung – Die toxische Reaktion Deines Körpers

von | Medizinstudium

Eine Nikotinvergiftung ist die toxische Reaktion des Körpers auf eine Überdosis Nikotin. In schweren Fällen kann eine Nikotinvergiftung tödlich enden. In früheren Jahren wurde Nikotin als Insektizid verwendet, es kam häufig zu Vergiftungen. Diese treten heute durch die orale Aufnahme von Nikotin auf. Versehentlich verschluckter Tabak ist eine häufige Gefahr. Eine Vergiftung tritt in der Regel in Verbindung mit einem Nikotinabusus auf und ist seltener ein Unfall.

In den letzten Jahren hat eine weitere Gefahr den Markt erobert, sogenannte E-Liquids, für elektronische Zigaretten.

Viele Ex-Raucher ersetzen die klassische Zigarette mit dem elektronischen Modell. Diese werden mit flüssigen Liquids befüllt, welche wiederum mit Nikotin versetzt werden.

Viele Nutzer der E-Zigarette mischen ihre Liquids selbst aus verschiedenen Stoffen zusammen.

Das benötigte Nikotin kann in Reinform erworben werden. Hier ist die Gefahr besonders hoch.

Durch Unkenntnis kann es zu einer erhöhten Menge an Nikotin in der Flüssigkeit kommen.

 

Auch für Kinder stellen E-Liquids eine große Gefahr dar. Sie werden häufig in bunten Flaschen und in lockenden Sorten angeboten.

Wird ein solches E-Liquid versehentlich in größerer Menge oral aufgenommen, droht die Gefahr einer Nikotinvergiftung.

Dampfplanet

Dampfplanet-Die Zwischenstation zum Nichtraucher

Du kannst auch über das sogenannte Dampfen mit dem Rauchen aufhören. Dazu schau Dir doch einmal den Artikel Dampfplanet – Zwischenstation zum Nichtraucher an. Hier erfährst Du alles über dieses Thema und kannst die Gefahr einer Nikotinvergiftung vermeiden.

Nikotinpflaster oder andere Ersatzmittel wie Nicorette Spray können Dir beim Nikotinentzug helfen.

Die Nikotinersatzmittel bergen bei falscher Anwendung aber auch die Gefahr.

Werden diese Produkte normal angewandt, ist das Risiko verschwindend gering.

Dies gilt jedoch nur für erwachsene Konsumenten.

Geraten Produkte wie Nikotinpflaster oder andere Produkte wie Nikotinkaugummis in die Hände von Kindern oder werden sie versehentlich vom Haustier gefressen, ist die Gefahr einer Nikotinvergiftung hoch.

Auch eine falsche Anwendung kann zu leichten bis sogar schweren Fällen einer Vergiftung führen.

 

Akute Nikotinvergiftung nur selten mit tödlichen Folgen

Ab einer gewissen Menge ist Nikotin für den Menschen und für andere Lebewesen tödlich.

Verglichen mit anderen Stoffen wie z.B. Koffein ist Nikotin oral aufgenommen eine gefährliche Substanz, bei Ratten liegt die letale Dosis bei 50 mg pro Kilogramm Körpergewicht.

Beim Menschen sind es 0,5 – 1,0 mg Nikotin pro KG Körpergewicht, die tödlich wirken.

Anders sieht es bei Kindern aus, hier ist die tödliche Dosis bei 0,1 mg pro KG Körpergewicht festgesetzt.

 

 

Nikotinvergiftung - Auf die Dosis kommt es an

Nikotinvergiftung – Auf die Dosis kommt es an.

 

 

Eine Nikotinvergiftung ist nur in seltenen Fällen tödlich, vorausgesetzt es erfolgt sofort eine Nikotinvergiftung Behandlung.

Unbehandelt kann besonders bei Kin